Historie Alte Brauerei

Historie

Die ereignisreiche Geschichte der Alten Brauerei in Eisenach ist eng mit der Wartburg und ihrer Region verbunden. Die historische Beziehung zwischen beiden Denkmälern ist vielfältig: vor der Gründung der Brauerei wurde das Wartburg-Bier direkt auf der Burg gebraut, später wurde das Brauwasser über eine kilometerlange Wasserleitung von der Wartburg zur Brauerei am Fuße des Berges geleitet.

Das Eisenacher Franziskanerkloster wird 1350 gegründet, wo die Mönche Bier als ideales Nährmittel während der Fastenzeit und als wundersame Einnahmequelle entdeckten.

Seit der Einführung des Deutschen Reinheitsgebotes werden bis heute alle Wartburg Biere nur mit Wasser, Gerstenmalz und Hopfen gebraut.

Die Geschichte der Brauerei

Im Jahr 1828 schlossen sich Eisenacher Brauberechtigte zusammen, um einen Felsenkeller zur Bierlagerung am Fuße der Wartburg zu errichten – der Grundstein für die heute Wartburg Brauerei wurde gelegt.

Im Jahr 1862 begann die Errichtung zentraler Brauereigebäude neben dem bestehenden Felsenkeller. 1874 gründeten zehn Eisenacher Bürger eine Vereinsbrauerei aus der später die "Aktienbrauerei" wurde. Das Sudhaus, welches heute als Wahrzeichen der Brauerei gilt, wurde 1908 errichtet.

1914 wurde die Aktienbrauerei in "Wartburg Brauerei" umbenannt. Diese erwarb 1923 die Vereinten Eisenacher Brauerei Petersberger und die Schlossbrauerei. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde das Unternehmen ein VEB und ging nach der Wende im Privatbesitz über.

Aufgrund von Qualitätsproblemen musste die Brauerei 2010 Insolvenz anmelden. Nur ein Jahr später übernahm der neue Eigentümer Lutz Hoch das Unternehmen und gründete die "Wartburg Brauerei Eisenach GmbH".

Traditionen der Brauerei

Seit dem Mittelalter wurde im Großraum Eisenach Hopfen zum Bierbrauen angebaut.

Seit 1993 wird jährlich das Eisenacher Hopfenfest, kurz Eisenacher Hopfen, zum Gedenken an diese Zeit zelebriert. Im Rahmen des alljährlichen Brauereifestes kürt die Wartburg Brauerei die Hopfenkönigin und Hopfenprinzessin, die die ehrenvolle Aufgabe erhalten die Brauerei und die Stadt Eisenach für ein Jahr lang zu repräsentieren.

Seit 1993 zählt das Eisenacher Hopfenfest zu den traditionellen Veranstaltungen der Brauerei und wird auch in den kommenden Jahren zu den jährlichen Höhepunkten zählen.